DIE GEWINNER*INNEN FÜR DEN MEDIENPREIS GAMES 2018 STEHEN FEST

ÜBER DEN MEDIENPREIS GAMES

Medienpreis Games, das klingt superseriös – dabei sollen Spiele doch Spaß machen. Aber Games können so viel mehr als bloß unterhalten. Außerdem kann auch unserem Lieblings-Unterhaltungsmedium mit Ernsthaftigkeit und journalistischer Sorgfalt begegnet werden. Der Medienpreis Games versteht sich daher als Förderinstrument des deutschsprachigen Games-Journalismus. Er möchte  herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema “Computerspiele” auszeichnen.

Der Preis reflektiert das wachsende Informationsbedürfnis der Gesellschaft – man munkelt Computerspiele seien in deren Mitte angekommen – und die Vielfalt an Themen und Blickwinkeln auf das vielleicht bedeutendste Unterhaltungsmedium des 21. Jahrhunderts. Journalist*innen sollen ermutigt werden, auch weiterhin anspruchsvolle, investigative, eindrückliche, kurzweilige, ernsthafte und lustige Beiträge zum Thema Games zu schreiben, Videos zu produzieren und Audio-Beiträge zu veröffentlichen.

Der Medienpreis Games ist der erste Preis für herausragenden Computerspiele-Journalismus. Der Preis wird im Rahmen der #gamesweekberlin am 23. April 2018 in mehreren Kategorien erstmalig verliehen. Beiträge für den Journalistenpreis können ab sofort eingereicht werden.

Der Medienpreis Games entsteht in Zusammenarbeit von Booster Space, Matthias Huber von der Süddeutschen Zeitung und Studierenden der Universität Potsdam.

 

LOS GEHT'S

DIE GEWINNER*INNEN DES MEDIENPREIS GAMES 2018

Von links nach rechts: Daniel Ziegener (Preisträger Audio), Jan Bojaryn (Preisträger Review), Mats Leubner stellvertretend für Robin Schweiger (Preisträger Video), und Hannah Knuth (Preisträgerin Text).

KATEGORIE: REVIEW

JAN BOJARYN MIT “SEEKRANK IM BÜRO”

KATEGORIE: REVIEW

Erschienen: 27. November 2017, WASD-Magazin

HIER LESEN

 

KATEGORIE: AUDIO

DANIEL ZIEGENER MIT “DIE EVOLUTION VON THUMPER”

KATEGORIE: AUDIO

Erschienen: 25. Juli 2017, Superlevel

HIER ANHÖREN

 

 

KATEGORIE: VIDEO

ROBIN SCHWEIGER MIT “ULTRAVIOLENCE &  HÄUSLICHE GEWALT: SONYS THEMATISCHES SCHLEUDERTRAUMA” 

Erschienen: 2. November 2017, Hooked Magazin

HIER ANSEHEN

KATEGORIE: TEXT

HANNAH KNUTH MIT “ORKS HINTER GITTERN”

Erschienen: 1. Juni 2017, Zeit Online

HIER LESEN

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
HIER ALLE NOMINIERUNGEN ANSEHEN

MEDIENPREIS GAMES AUSSCHREIBUNG

Der Medienpreis Games ist Deutschlands erster Preis für herausragenden Games-Journalismus.  Damit wir auf der Preisverleihung am 23. April 2018 auch etwas vorzeigen können, brauchen wir Eure herausragenden Beiträge. Ihr könnt Text-, Video- und Audiobeiträge einreichen. Bitte beachtet den Einsendeschluss: Nach dem 9. April 2018 ist Feierabend. Der Timer tickt.  

Präsentiert wird der Medienpreis Games im Rahmen der #gamesweekberlin. Er wurde von Booster Space in Zusammenarbeit mit Matthias Huber von der Süddeutschen Zeitung und Studierenden der Europäischen Medienwissenschaft an der Universität Potsdam erarbeitet.

Journalistische Arbeiten könnt Ihr in folgenden Kategorien einreichen:

AUDIO
VIDEO
TEXT
REVIEW
STREAM
Pro Person kann pro Kategorie ein Beitrag für den Wettbewerb eingereicht werden. Einreichen können ihn die Autoren*innen und Produzenten*innen selbst, darüber hinaus Mitglieder der Redaktionen. Übersetzungen, Manuskripte und Buchveröffentlichungen sind ausgeschlossen. Also: Spielt Eure Trumpfkarte aus und lasst Euren besten Chocobo aus dem Stall, denn nicht immer ist dabei sein alles. Alle Beiträge müssen deutschsprachig und zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 20. Januar 2018 erstveröffentlicht worden sein. Spezifische Einreichungskriterien für einzelne Kategorien sind im Folgenden aufgeführt.
Die Deadline für den ist erreicht und wir bedanken uns herzlich bei über 100 Einreicher*innen für eure Texte, Audio- und Videobeiträge!

MEDIENPREIS GAMES EINREICHUNGSKRITERIEN

AUDIO

Der für den Medienpreis Games eingereichte deutschsprachige Audio-Beitrag, etwa ein Podcast oder ein Radio-Feature, behandelt das Thema Games. Er darf eine maximale Länge von 90 Minuten nicht überschreiten. Ist der Beitrag zu lang, kann er nachträglich gekürzt werden. Die Bearbeitung ist aber zu kennzeichnen. Der eingereichte Beitrag muss innerhalb des angegebenen Zeitraums (1. Januar 2017 – 20. Januar 2018) erstveröffentlicht worden sein. 

VIDEO

Der für den Medienpreis Games eingereichte deutschsprachige Video-Beitrag, etwa ein Stück fürs Fernsehen oder für Videoplattformen wie YouTube, behandelt das Thema Games. Er darf eine maximale Länge von 60 Minuten nicht überschreiten. Eine nachträgliche Bearbeitung ist nur in Ausnahmen zulässig. Der eingereichte Beitrag muss innerhalb des angegebenen Zeitraums (1. Januar 2017 – 20. Januar 2018) erstveröffentlicht worden sein.

TEXT

Der für den Medienpreis Games eingereichte deutschsprachige Original-Text, etwa ein Blogeintrag oder eine Reportage in einer Tageszeitung, behandelt das Thema Games. Er muss mindestens 3500 Zeichen und darf maximal 20.000 Zeichen lang sein. Eine nachträgliche Bearbeitung ist nur in Ausnahmen zulässig. Der eingereichte Beitrag muss innerhalb des angegebenen Zeitraums (1. Januar 2017 – 20. Januar 2018) erstveröffentlicht worden sein. 

REVIEW

Die Kategorie “Review” ist ausschließlich Spielerezensionen vorbehalten. Für den Medienpreis Games zugelassen sind deutschsprachige Texte, Video-Beiträge und Audio-Beiträge. Es gelten folgende Maximal-Längen: Text: zwischen 3.500  und 20.000 Zeichen, Audio- und Videobeiträge dürfen eine maximale Länge von 15 Minuten nicht überschreiten. Nachträgliche Bearbeitungen sind nur in Ausnahmen zulässig. Der eingereichte Beitrag muss innerhalb des angegebenen Zeitraums (1. Januar 2017 – 20. Januar 2018) erstveröffentlicht worden sein

STREAM

Der für den Medienpreis Games  eingereichte deutschsprachige  Stream, gesendet etwa auf den Plattformen Twitch.tv oder YouTube, behandelt das Thema Games. Er darf eine maximale Länge von 60 Minuten nicht überschreiten. Nachträgliche Bearbeitungen wie das Zusammenschneiden von Highlights sind erlaubt. Vorausgesetzt wird, dass der Channel regelmäßig sendet. Der eingereichte Beitrag beziehungsweise das dafür verwendete Material muss innerhalb des angegebenen Zeitraums (1. Januar 2017 – 20. Januar 2018) gestreamt worden sein.

Alle nominierten Teilnehmer*innen werden namentlich und mit ihren Beiträgen auf den Seiten des Medienpreis Games genannt. Mit der Einsendung eines Wettbewerbsbeitrags wird dessen Verwendung auf den Seiten des Medienpreis Games in Form von Veröffentlichung bzw. Verlinkung, zugestimmt.

JURY

Unsere Fachjury besteht aus renommierten Journalisten und Journalistinnen. Hier stellen wir sie Euch vor. 

Christian Alt, BR
Heiko Gogolin, Rocket Beans
Judith Liere, stern
Petra Fröhlich, GamesWirtschaft
Henriette Löwisch, DJS München
Matze Hielscher, Mit Vernügen
Dirk von Gehlen, Süddeutsche Zeitung
Stephan 'Fabu' Günther, ZDF
Viola Tensil, Vorzocker
Jurymitglied 7
Jurymitglied 8
Jurymitglied 9

INFO KONFERENZ

PROGRAMM

13:00

14:00

16:00

16:30

19:00

20:00

Einlass

Konferenz Teil 1

Kaffeepause

Konferenz Teil 2

Einlass Preisverleihung

Buffet und Sektempfang

Preisverleihung

LOCATION

Säälchen

Holzmarktstraße 25
10243 Berlin

DIE NOMINIERTEN DES MEDIENPREIS GAMES 2018

KATEGORIE: REVIEW
Titel:
Seekrank im Büro

Autor: Jan Bojaryn
Erschienen: 27. November 2017, WASD-Magazin
HIER LESEN

 

KATEGORIE: REVIEW
Titel:
Die neue Wolf-Klasse

Autor: Harald Fränkel
Erschienen: 28. Oktober 2017, GamersGlobal.de
HIER LESEN

 

KATEGORIE: REVIEW
Titel:
Ihr gehen die Stimmen nicht aus dem Kopf

Autor: Axel Weidemann
Erschienen: 19. September 2017, Frankfurter Allgemeine Zeitung
HIER LESEN

 

KATEGORIE: TEXT
Titel:
E-Sport: Das ist kein Spiel mehr

Autorin: Jana Gioia Baurmann
Erschienen: 19. Januar 2017, Die Zeit (04/2017)
HIER LESEN

 

KATEGORIE: TEXT
Titel:
 Wie das Spiel Wolfenstein 2 die deutsche Geschichte entsorgt

Autor: Christian Schiffer 
Erschienen: 7. November 2017, Bayerischer Rundfunk 
HIER LESEN

KATEGORIE: TEXT
Titel:
Ork hinter Gittern

Autorin: Hannah Knuth
Erschienen: 1. Juni 2017, Zeit Online
HIER LESEN

KATEGORIE: VIDEO
Titel:
Ultraviolence & häusliche Gewalt: Sonys thematisches Schleudertrauma

Autor: Robin Schweiger
Erschienen: 2. November 2017, Hooked Magazin
HIER ANSEHEN

 

KATEGORIE: VIDEO
Titel:
Was spielt Deutschland?

Autor: Christian Schiffer
Erschienen: 21. August 2017, ZDF
HIER ANSEHEN

 

KATEGORIE: VIDEO
Titel:
E-Sports – Mit Counterstrike-Fans auf der ESL One unterwegs

Autor*innen: PULS-Team
Erschienen: 20. Juli 2017, PULS / BR Fernsehen
HIER ANSEHEN

 

KATEGORIE: AUDIO
Titel:
Die Evolution von Thumper

Autor: Daniel Ziegener
Erschienen: 25. Juli 2017, Superlevel
HIER ANHÖREN

 

KATEGORIE: AUDIO
Titel:
Runaways #41 – Let’s talk about sexism

Autor: Marvin Grollius
Erschienen: 30. November 2017, Runaways
HIER ANHÖREN

 

KATEGORIE: AUDIO
Titel:
IM1866: عنتورة والحروف – Sprachlernspiel für syrische Flüchtlinge

Autor: Michael Cherdchupan
Erschienen: 6. April 2017, Insert Moin
HIER ANHÖREN

 

MEDIENPREIS GAMES PODCAST

Joachim Hesse ist vielen als Onkel Jo bekannt. Nach zehn Jahren bei der Computec Media AG (PC Action/PC Games) hat er sich selbstständig gemacht und unter anderem für Eurogamer und Retro Gamer geschrieben. Als Chefredakteur von spieletipps.de ist er mit seinem Unboxing-Format “Uffruppe” sicher noch einigen im Gedächtnis. Seit dem Frühjahr 2017 ist er Chefredakteur von Erik Ranke aka Gronkh. In der letzten Episode des Medienpreis Games Podcasts erzählt er uns, welche Aufgaben damit auf ihn zukommen.

Beim Medienpreis Games Podcast werden alle vierzehn Tage zwei Größen aus der Computerspiel und Medienbranche eingeladen, um in einem lockeren Gespräch über Games-Journalismus zu reden. Abonniert unseren RSS-Feed.

⯈ Folge 1 mit André Peschke und Jochen Gebauer
⯈ Folge 2 mit Heiko Gogolin und Uke Bosse
Folge 3 mit Petra Fröhlich und Rainer Sigl
Folge 4 mit Kathrin Fricke aka Coldmirror

 

HIER MEDIENPREIS GAMES GUT FINDEN

KONTAKT

Habt Ihr Fragen, Anregungen oder Kritik?

Schreibt an medienpreis |ät| gamesweekberlin |punkt| com 

About #gamesweekberlin

More than 10 events in one week,
connecting game business, technology and culture.
Organized by Booster Space.

© 2018 gamesweekberlin. All rights reserved.

About the organizer

We come from Kreuzberg, Berlin, and develop brands, curate programs and execute them on-site. It’s like thinking with a thousand heads and speaking with a thousand mouths. Online networks, start-ups, developers, politics, media and cultural leaders come and listen. We are experts for Kickstarter. We do love this shit.

Contact

 

Do you have questions? Do you want to become a sponsor, speaker or partner of Booster Space? Reach out to us:

hi@booster-space.com

Herausgeber:

Booster Space UG (haftungsbeschränkt)
V.i.S.d.P.: Michael Liebe, CEO
Oranienstr. 37
10999 Berlin

Registration: HRB 154151
Amtsgericht Charlottenburg

Exclusion of liability (Haftungsausschluss)